Free Capitol Hill

Wenige wissen es: Anarchie, das altgriechische »anarchía« steht für »Herrschaftslosigkeit«, bedeutet (soziale) Ordnung ohne Herrschaft. Dagegen steht die Anomie für einen Zustand fehlender oder schwacher sozialer Normen, Regeln und Ordnung, für das Chaos eben. Dass diese beiden Begriffe oft bewusst, oft unbewusst verwechselt werden, hat auch ganz besonders mit jahrzehntelanger und gezielter Desinformation zu tun. Dieser Propaganda gehen Menschen dann mehr oder weniger gerne auf den Leim. Der nicht unbedingt besonders erhellend herumzwitschernde US-Präsident Donald Trump ist da so ein Fall, wie er mit seinen Kommentaren über Aktivisten in Seattle, die im zentralen Stadtteil Capitol Hill im Zuge der Unruhen über Polizeigewalt und sonstige soziale Missstände in den USA die »Capitol Hill Autonomes Zone« (CHAZ) ausriefen, eifrig belegt. »Real Donald Trump« etwa am 11. Juni 2020: »… Take back your city NOW. If you don’t do it, I will. This is not a game. These ugly Anarchists must be stooped IMMEDIATELY. MOVE FAST!« Und das fordern die Aktivisten der CHAZ, die unter anderem Lebensmittel verteilen, Reden und Diskussionen veranstalten oder sich gegenseitig Hilfe anbieten:

https://medium.com/@seattleblmanon3/the-demands-of-the-collective-black-voices-at-free-capitol-hill-to-the-government-of-seattle-ddaee51d3e47